Welche Blattstärke sollte man für sein Saxophon verwenden?

Saxophon BlattstärkeFür das Spielen eines Saxophons ist auch die Wahl der Blattstärke des Blättchens eine sehr wichtige Angelegenheit. Besonders Anfänger wissen oft nicht, welche Stärke sie verwenden sollen und fangen quasi an, das Instrument und auch die richtige Verwendung des Blättchens „falsch“ zu lernen. Welche Blattstärke sollte man also wählen?

Erst einmal ist es völlig normal, dass man vor allem als Anfänger einige Wochen, wenn nicht sogar ein bis zwei Monate, braucht, um das Instrument kennenzulernen. Jedes Saxophon hat so seine Eigenheiten, mit denen auch Profis teilweise erst einmal nicht zurechtkommen. Geduld und Übung sind hier also zwei wichtige Eigenschaften. Deshalb spielt das Blatt aber auch eine sehr wichtige Rolle – es wird benutzt, um beim Blasen in das Saxophon den richtigen Ton zu erzeugen. Ist das Blatt zu dick oder zu dünn, gibt es da Probleme und man muss viel zu viel Kraft aufwenden, um dem Saxophon überhaupt einen Ton zu entlocken.

Welche Blattstärke muss ich wählen?

Ein wenig Herumprobieren lässt sich nicht ausschließen – wie erwähnt ist jedes Saxophon ein wenig anders und ein Blättchen, das bei einem Bariton-Saxophon gut funktioniert, funktioniert bei einem Altsaxophon weniger gut. Generell kann man aber sagen, dass Anfänger zu leichteren Blättchen greifen sollten. Bei leichten Blättchen ist das Holz nicht so dick und kann deswegen leichter schwingen. Somit ist es einfacher, mit dem eigenen Blasen Töne zu erzeugen.

Es gibt Blattstärken von einer Skala von 1 bis 5. Blättchen mit der Stärke 5 sind sehr dick und es ist somit eine Menge Krafteinwirkung nötig, um diese Blättchen überhaupt schwingen zu können. Anfänger fahren daher mit der Stärke 1 oder 2 sehr gut, denn diese Blättchen lassen sich leicht schwingen und sind für viele Saxophone gut geeignet. Man sollte aber auch langsam die Blattstärke erhöhen, wenn man merkt, dass das momentane Blättchen sehr gut von der Hand geht, um noch genauere Töne erzeugen zu können. Es ist auch ratsam, sich in den Blattstärken langsam fortzubewegen – es gibt nämlich auch halbe Blattstärken.

Die Bahnöffnung des Blättchens, also quasi das „Loch“, in das man hineinbläst, bestimmt auch, wie schwer das Blättchen ist und kann als gute Richtlinie gesehen werden. Blättchen mit einer großen Bahnöffnung sind sehr leicht und verarbeiten die Luft einfacher. Blättchen mit einer sehr kleinen Bahnöffnung sind schwer und haben eine dünne Blattspitze.

Gibt es unpassende Blattstärken?

Saxophon BlattSelbst für Anfänger kann ein leichtes Blatt nicht passend sein. Eine Richtlinie, an der man sich orientieren kann, ist schlicht und einfach, wie leicht man einen Ton erzeugen kann. Wenn du in dein Saxophon bläst und die Tonerzeugung viel zu einfach funktioniert und der Ton zudem sehr hell und schrill klingt, dann hast du ein viel zu leichtes Blatt und benötigst eine höhere Blattstärke. Das Ganze funktioniert aber natürlich auch umgekehrt – ist die Tonerzeugung viel zu schwer oder überhaupt gar nicht möglich, liegt das an einem Blatt mit viel zu hoher Blattstärke. In diesem Fall empfiehlt es sich dann, ein leichteres Blatt anzubringen – am besten sollte man sich hier, wie vorher schon erwähnt, in halben Blattstärken fortbewegen, bis man dann sein passendes Blatt gefunden hat.

Welche Blätter sind empfehlenswert?

Bei der Markenvielfalt an Saxophonblättchen herrscht kein Mangel, aber natürlich gibt es hier auch große qualitative Unterschiede. Während man lieder die Finger von billigen Blättchen aus China oder anderen Niedriglohnländern lassen sollte, kann man bedenkenlos bei den folgenden Marken zugreifen:

Diese drei Marken sind qualitativ auf einem ähnlichen, sehr hohen Niveau und decken alle Blattstärken ab. Gute Blättchen der Marken sind zum Beispiel:

Sale
Stärke 1.5: Rico Blätter für Altsaxophone
Die Rico Blätter bieten eine hervorragende Balance zwischen Haltedauer und leichter Ansprache und sind besonders für Anfänger gut geeignet. Die Blättchen sind langlebig und leicht bespielbar.
Stärke 2.0: Royal Bläter für Altsaxophone
Die Blätter sind ausgesprochen gut verarbeitet und sorgen für einen gleichmäßigen Klang. Bei richtiger Aufbewahrung halten die Blätter sehr lange, jedes Blättchen hat seine eigene Aufbewahrungsbox.
Sale
Stärke 2.5: Vandoren Classic Alto
Die Vandoren Blättchen sind einfach zu bespielen und zeichnen sich durch ihre solide Verarbeitung und Langlebigkeit aus. Im Zehnerpack ein ausgesprochen gutes Preis-Leistungsverhältnis.

I bought #3, but I get #3 1/2“ (CC BY-ND 2.0) by Toshiyuki IMAI


Categorised in: